Rechenzentrum

Für Rechenzentren in der Verfügbarkeitsklasse 2, 3 und 4 nach EN50600 empfiehlt sich der Einsatz von RCM Technik zur Überwachung der elektrischen Anlage.

Verfügbarkeitsklasse 2: Mittel

Steigerung der Verfügbarkeit durch redundante Komponenten. Ausfall durch Wartungsarbeiten muss geplant werden. Technische Störungen können zu unvorhersehbaren Ausfällen führen.

Verfügbarkeitsklasse 3: Hoch

Das Rechenzentrum kann ohne Unterbrechung des Betriebs gewartet und bei den meisten technischen Störungen aufrechterhalten werden.

Verfügbarkeitsklasse 4: Sehr hoch

Der Betrieb kann auch bei Fehlern und technischen Störungen zuverlässig aufrechterhalten werden.

Die RCM Technik unterstützt die Permanente Überwachung der elektrischen Anlage und ermöglicht somit einen Betrieb ohne geplante Abschaltung für Wartungszwecke.

Weitere Informationen: 

Produkte

Bitkom Leitfaden elektrische Wiederholungsprüfung in Rechenzentrum 

Grundlage für einen Störungsfreien Betrieb der elektrischen Anlage ist die Verwendung einer EMV tauglichen Stromversorgung als TN-S Netz (……oder als IT Netz)

Die RCM Technik unterstützt die Permanente Überwachung der elektrischen Anlage und des Zentralen Erdungspunktes (ZEP) und ermöglicht die frühzeitige Erkennung von Störungen im TN-S System.

Weitere Informationen:

Fachwissen: tns/tt-system

Monitor: Praxiswisgerechte Ausführung des zentralen Erdungspunktes

Moderne Differenzstrom-Überwachungssysteme (RCMS) erkennen frühzeitig schwerwiegende Isolationsfehler und geben dem Betreiber einer technischen Anlage die Möglichkeit, den Fehler schnell zu lokalisieren und zu beheben, bevor es zu einer plötzlichen Störung oder Abschaltung des Gesamtbetriebes kommt.

Weitere Informationen:

Fachwissen: Norm DIN VDE 0100 410

Die Anwendung einer permanenten Differenzstromüberwachung im geerdeten TNS-Netz in Verbindung mit einer Gefährdungsbeurteilung gemäß BetrSichV eine bewährte Möglichkeit, die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen, und die Isolationswiderstandsmessung zu ersetzen.

Die Schutzzielvorgaben DGUV Vorschrift 3 »Elektrische Anlagen und Betriebsmittel« hinsichtlich der durchzuführenden Wiederholungsprüfungen sind immer dann erfüllt, wenn sichergestellt ist, dass die elektrischen Betriebsmittel keinen Mangel aufweisen.

Weitere Informationen:

Fachwissen: DGUV Vorschrift

Fachwissen: Brandschutz

Die Vorteile der RCM Technik liegen vor allem in der Prävention. Die Messungen können kontinuierlich durchgeführt werden und liefern frühzeitig die erforderlichen Messwerte und geben dem Betreiber einer technischen Anlage die Möglichkeit, den Fehler schnell zu lokalisieren und zu beheben, bevor es zu einer plötzlichen Störung oder Abschaltung des Gesamtbetriebes kommt

Weitere Informationen:

Fachwissen: Differenzstromüberwachung bis in den Endstromkreis

In industriellen Anlagen ist das frühzeitige Erkennen von kritischen Betriebszuständen sehr wichtig, denn dadurch kann ein Anlagen stillstand verhindert oder zumindest die Stillstandszeiten erheblich reduziert werden. Die Geräte der neuen COMTRAXX® CP9...I Serie bieten jederzeit den perfekten Anlagenüberblick über alle in das System integrierten Geräte. Sie alarmieren im Fehlerfall schnell und bieten eine Vielfalt an Analysefunktionen, um den Anlagenzustand zu überwachen.

Weitere Informationen:

Produkte: CP9xx- Industrial

So behalten Sie den Systemzustand Ihrer elektrischen Anlage  immer im Blick: Die Kommunikationslösungen von Bender nutzen zur Zustandsüberwachung einen Condition Monitor und werden wie jedes Ethernet fähige Gerät in die vorhandene EDV-Struktur eingebunden. Dies geschieht über integrierte Schnittstellen und ist so flexibel, dass sich neben den Bender Geräten auch Fremdgeräte in das System einbinden lassen.

Besonders einfach und intuitiv ist die Kontrolle und  Parametrierung der Messwerte, Parameter und aller sonstigen Daten über die Weboberfläche. Über sie kann man Alarme melden und visualisieren sowie mittels der Visualisierungsanwendung individuelle Übersichtsseiten generieren.

Ausfallsicherheit, wirtschaftliche Wartungsplanung, Betriebssicherheit nach DGUV Vorschrift 3 und Brandschutz sind die wichtigsten Gründe, warum eine vorausschauende Planung ein intelligentes Anlagenmonitoring berücksichtigt.

Weitere Informationen:

Produkte: Flexible Systemkommunikation

Nachweis der Prüfung. Dabei ist es Entscheidend bei Bedarf jederzeit nachzuweisen, wann welches Betriebsmittel von wem auf welche Weise geprüft wurde. Die Messungen können mithilfe einer RCM Überwachung kontinuierlich durchgeführt werden und liefern frühzeitig die erforderlichen Messwerte zur sicherheitstechnischen Beurteilung und Dokumentation der elektrischen Anlage

Weitre Informationen:

Powerscout

Applikationen

Telefonica-Core-Sites setzen auf Bender-Technik

Für Telekommunikationsunternehmen ist Hochverfügbarkeit ein Muss.

Differenzstromtechnik im universitären Alltag

Mehr Sicherheit, Hochverfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit in Rechenzentren.

Differenzstrom-Überwachungssystem im Rechenzentrum

Der sichere Betrieb elektrischer Anlagen sowie deren Planung und Errichtung sind durch gesetzliche und normative Bestimmungen geregelt.