de
sensorpro

SensorPRO
Differenzstrom-Überwachungsgeräte


BENDER ist ein weltweit führender Partner für elektrische Sicherheit. Die neuen LINETRAXX®-Geräte mit SensorPRO verbinden beste, hochauflösende Messtechnik mit offener Kommunikation auf engstem Raum. Sie bieten neue Funktionalitäten und eignen sich unter anderem für Industrieanwendungen, die Gebäudeautomation und Rechenzentren.

Smart.

Intelligente Messtechnik auf engstem Raum

Die neuen LINETRAXX® Geräte mit SensorPRO verfügen über die offene Schnittstelle RS-485 mit dem Modbus RTU-Protokoll und sichern feingranulare Messungen bis 100 kHz. Dabei sparen sie Platz im Schaltschrank und sind einfach zu installieren.

Flexibel.

Passgenaue Lösungen für alle Anforderungen

Die modular aufgebauten LINETRAXX® Geräte mit SensorPRO bestehen aus einem Wandlermodul mit bedarfsgerecht aufsteckbaren Elektronikmodulen. Die einkanaligen, allstromsensitiven LINETRAXX® Kompaktgeräte eignen sich insbesondere für den Einsatz im Endstromkreis.

Zukunftssicher.

Hochverfügbarkeit updatefähig sichern

Ganz gleich, ob aktuelle DGUV Vorschrift 3-Anforderungen oder kommende Normen - dank der offenen Schnittstelle und aufsteckbarer Elektronikmodule sind LINETRAXX® Geräte mit SensorPRO bereits jetzt auf Predictive Maintenance und zukünftige Anforderungen der Industrie 4.0 vorbereitet. 

Erfahren Sie mehr


Vor dem Hintergrund von Leitthemen wie Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge (IoT) wird auch Bender in der heutigen Zeit vermehrt mit den Anforderungen moderner Anwendungen konfrontiert: So werden mittlerweile meist hochflexible Lösungen gefordert, die einen weiten Leistungsbereich abdecken. Außerdem kommt in den Märkten zunehmend der Wunsch nach smarten Sensoren auf, die sich einfach und schnell in bestehende Anlagen und Systeme integrieren lassen.

Eine wesentliche Anforderung an die Produkte ist daher die Fähigkeit, kommunizieren zu können – und zwar möglichst über universelle Schnittstellen und Protokolle. Damit aus den Messdaten ein Mehrwert in Richtung vorbeugender Instandhaltung und Hochverfügbarkeit generiert werden kann, müssen die Sensoren dazu in der Lage sein, sämtliche Werte und Zustände an übergeordnete Monitoring-Lösungen zu übertragen, in welchen diese ausgewertet und interpretiert/weiterverarbeitet werden. Zusätzlich gewinnt auch die Granularität der Daten an Bedeutung, sodass in modernen Anlagen häufig eine Vielzahl von möglichst kleinen und einfachen Sensoren zum Einsatz kommt. 

Weiterlesen

LINETRAXX® RCMB300-Serie


RCMB300

Die Differenzstrom-Überwachungsmodule der RCMB300-Serie sind zur Messung von Gleich- und Wechselfehlerströmen in geerdeten Systemen (TN- und TT-Systemen) vorgesehen. Die Module sind dabei in der Lage, Differenzströme bis zu einer Höhe IΔ = 20 A in einem Frequenzbereich von DC…100 kHz zu messen.

Durch zwei getrennt einstellbare Ansprechwerte kann zwischen Vorwarnung und Alarm unterschieden werden. Bei Erreichen des Ansprechwertes IΔn2 (Alarm) schalten die Ausgangsrelais K1 und K2.

Die Module verfügen über eine RS-485-Schnittstelle mit Modbus RTU, über die Mess- und Alarmwerte übertragen werden. Über diese Schnittstelle ist außerdem eine Parametrierung möglich.

Die Differenzstrom-Überwachungsmodule bestehen jeweils aus der Auswerteelektronik RCMB301 und einem Messstromwandler-Kern der Serie CTBC20(P)…210(P). Zur Zusammenstellung eines vollwertigen Moduls wird daher sowohl die Elektronik als auch ein Messstromwandler-Kern benötigt, bei einer getrennten Bestellung müssen diese beiden Komponenten dann im Rahmen der Inbetriebnahme zusammengesteckt und abgeglichen werden.

Die Messstromwandler-Kerne der Serie CTBC20P…210P verfügen über eine integrierte magnetische Abschirmung und sind für Applikationen mit hohen Last- bzw. Einschaltströmen geeignet.

LINETRAXX® MRCDB300-Serie


MRCDB

Die allstromsensitive MRCDB300-Geräteserie wird als zusätzlicher Schutz (Schutz vor indirektem Berühren) in geerdeten Systemen (TN- und TT-Systemen) eingesetzt, in denen Gleichfehlerströme oder Wechselfehlerströme auftreten können.

Teil dieser Systeme sind insbesondere Verbraucher mit Sechspuls-Brückengleichrichtern oder Einweggleichrichtung mit Glättung, z. B. Umrichter, Ladegeräte, Baumaschinen mit frequenzgeregelten Antrieben. Bei Erreichen des Ansprechwertes IΔn2 (Alarm) schalten die Ausgangsrelais K1 und K2.

Durch die Verwendung eines MRCDB300-Moduls und eines Schaltgliedes mit Trenneigenschaften erfüllt die Gerätekombination die Anforderungen an eine MRCD-Schutzeinrichtung nach DIN EN 60947-2 Anhang M.

Die Anwendung ist spezifisch für Schutzziele wie Personenschutz, Brandschutz und Anlagenschutz vorgesehen. Das Schaltglied darf dabei eine maximale Abschaltzeit von 20 ms nicht überschreiten.

Die Differenzstrom-Überwachungsmodule bestehen jeweils aus der Auswerteelektronik MRCDB300 und einem Messstromwandler-Kern der Serie CTBC20(P)…210(P).

Zur Zusammenstellung eines vollwertigen Moduls wird daher sowohl die Elektronik als auch ein Messstromwandler-Kern benötigt, bei einer getrennten Bestellung müssen diese beiden Komponenten dann im Rahmen der Inbetriebnahme zusammengesteckt und abgeglichen werden.

Die Messstromwandler der Serie CTBC20P…210P verfügen über eine integrierte magnetische Abschirmung und sind für Applikationen mit hohen Last- bzw. Einschaltströmen geeignet.

LINETRAXX® CTUB100-Serie


CTUB

Die Messstromwandler der sind Kombinationen aus Messstromwandler-Kernen CTBC… und Elektronikmodulen CTUB10…, die AC- und DC-Ströme in ein auswertbares Messsignal umsetzen. Eine Auswertung des Messsignals kann mithilfe von Geräten der Serie RCMA420/423 bzw. RCMS460/490 erfolgen. Die Verbindung von den Messstromwandlern zu den jeweiligen Geräten erfolgt über eine 2- bzw. 6-adrige Leitung. Sie können in DC, AC und 3(N)AC-Systemen eingesetzt werden.

Die Messstromwandler der CTUB100-Serie sind Kombinationen aus Messstromwandler-Kernen CTBC… und Elektronikmodulen CTUB10…, die AC- und DC-Ströme in ein auswertbares Messsignal umsetzen. Eine Auswertung des Messsignals kann mithilfe von Geräten der Serie RCMA420/423 bzw. RCMS460/490 erfolgen. Die Verbindung von den Messstromwandlern zu den jeweiligen Geräten erfolgt über eine 2- bzw. 6-adrige Leitung. Sie können in DC, AC und 3(N)AC-Systemen eingesetzt werden.

Die Messstromwandler CTUB101-CTBCxx sind für den Anschluss an die Geräte der Serie RCMA420/423 gedacht und werden über die 6-adrige Leitung direkt vom Auswertegerät mit der Versorgungsspannung DC ±12 V versorgt.

Die Messstromwandler CTUB102-CTBCxx sind für den Anschluss an ein RCMS460/490 gedacht. Werden die Messstromwandler CTUB102-CTBCxx an ein RCMS460/490-System angeschlossen, wird für die Messstromwandler ein DC 24 V Netzgerät benötigt, welches als Zubehör erhältlich ist.

Die Messstromwandler-Kerne der Serie CTBC20P…210P verfügen über eine integrierte magnetische Abschirmung und sind für Applikationen mit hohen Last- bzw. Einschaltströmen geeignet.

RCMB131-01


RCMB131-01

Das allstromsensitive Differenzstrom-Überwachungsmodul überwacht elektrisch geerdete Stromversorgungen bis 300 V und angeschlossene Verbraucher bis zu Nennströmen von 32 A auf Ableit- und Fehlerströme. Das Modul ist für den Einbau in Verteilungseinrichtungen wie PDUs (Power Distribution Units), Abgangskästen oder Mehrfachsteckdosen konzipiert und wird mit DC 12…24 V versorgt.

Das RCMB131-01 ist für den Einbau in PDUs und Abgangskästen konzipiert. Das Modul kann über eine RS-485 Schnittstelle via Modbus RTU mit einem Master kommunizieren.

RCMB131-02


RCMB131-02

Das allstromsensitive Differenzstrom-Überwachungsmodul überwacht elektrisch geerdete Stromversorgungen bis 300 V und angeschlossene Verbraucher bis zu Nennströmen von 32 A auf Ableit- und Fehlerströme. Das Modul ist für den Einbau in Verteilungseinrichtungen wie PDUs (Power Distribution Units), Abgangskästen oder Mehrfachsteckdosen konzipiert und wird mit DC 12…24 V versorgt.

Das RCMB131-02 ist für den Einbau in PDUs und Abgangskästen konzipiert. Das Modul gibt über einen PWM-Ausgang den RMS-Wert des Differenzstroms aus, der von einer übergeordneten Schaltung ausgelesen und ausgewertet wird.

RCMB132-01


RCMB132-01

Das allstromsensitive Differenzstrom-Überwachungsmodul überwacht elektrisch geerdete Stromversorgungen bis 300 V und angeschlossene Verbraucher bis zu Nennströmen von 32 A auf Ableit- und Fehlerströme. Das Modul ist für den Einbau in Verteilungseinrichtungen wie PDUs (Power Distribution Units), Abgangskästen oder Mehrfachsteckdosen konzipiert und wird mit DC12…24 V versorgt.

Das RCMB132-01 ist für den Einbau in PDUs und Abgangskästen konzipiert. Das Modul kann über eine RS-485 Schnittstelle via Modbus RTU mit einem Master kommunizieren. Es besteht die Möglichkeit, mehrere Geräte in einer Daisy Chain zu verbinden. Dazu stellt das RCMB132-01 zwei identische Anschlussstecker für RS-485 (inkl. Spannungsversorgung) zur Verfügung.