Photovoltaikanlagen sicher und hochverfügbar betreiben

PV Kraftwerke > 50 kW

Hochverfügbarkeit großer PV-Anlagen

PV Kraftwerke > 50 kW

In mittleren bis großen Photovoltaikanlagen ist die Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlage sowie der Schutz des Bedienungspersonals sehr wichtig. Eine vorhandene galvanische Trennung und die Peak-Leistung der Anlage spielen eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der geeigneten Überwachungsmaßnahme. Generell ist es wichtig, den Fehlerort schnell und automatisch zu lokalisieren. 

Produktübersicht ISOMETER®
Branchenbroschüre Erneuerbare Energien
Flyer Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz)
Application Note EDS309x
Fachbeitrag Photovoltaik-Anlagen sicher und effizient betreiben
Fachbeitrag Elektrische Sicherheit in Steuer- und Hilfsstromkreisen

Empfehlenswerte Isolationsüberwachungsgeräte:

Empfehlenswerte Mess- und Überwachungsgeräte:

Empfehlenswerte Isolationsfehler-Sucheinrichtungen:

  • DIN EN 60255-127
  • VDE-AR-N 4105
  • CEI 0-21 C10/11
  • BDEW
  • DIN V VDE V 0126-1-1
  • G83/2
  • G59/2
  • G59/3

PV Kraftwerke <= 50 kW

Elektrische Sicherheit auch in Haus und Hof

PV Kraftwerke

In kleinen Photovoltaikanlagen wird der Schutz der Hausbewohner sowie der möglichen Bediener (Feuerwehr, Schornsteinfeger) sehr wichtig. Die Wechselrichter haben meist bereits werkseitig eine entsprechende Schutzeinrichtung. Sie sind erst ausreichend sicher, wenn sie auch symmetrische Fehler erkennen können, die durch Nässe und Schmutz entstehen. An der Übergabestelle vom Eigennetz zum allgemeinen Stromnetz ist es erforderlich, die Spannung und Frequenz auf ein vorgegebenes Band zu prüfen.

Produktübersicht ISOMETER®
Branchenbroschüre Erneuerbare Energien
Flyer Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz)
Fachbeitrag Photovoltaik-Anlagen sicher und effizient betreiben

Empfehlenswerte Isolationsüberwachungsgeräte:

Empfehlenswerte Mess- und Überwachungsgeräte:

  • DIN EN 60255-127
  • DIN EN 61557-8

Netz- und Anlagenschutz

Spannung und Frequenz im sicheren Fenster

Netz- und Anlagenschutz

Bevor Eigenerzeugungsanlagen (Photovoltaik, Wasserkraft, BHKW, Biogas usw.) elektrische Energie in das öffentliche Netz einspeisen dürfen, muss eine selbsttätig wirkende Schaltstelle zwischen der Erzeugungsanlage und dem Niederspannungsnetz installiert werden. Diese prüft, ob die eingespeiste Frequenz und Spannung im vorgegebenen Bandbereich sind. Mit dem dreiphasigen Spannungsüberwachungsrelais werden zahlreiche Normenvorgaben auf Knopfdruck vorkonfiguriert.

Flyer Netz- und Anlagenschutz (NA-Schutz)

Empfehlenswerte Mess- und Überwachungsgeräte:

  • CEI 0-21
  • VDE-AR-N 4105
  • C10/11
  • BDEW-Richtlinie
  • DIN VDE 0126-1-1/A1
  • G59/2
  • G59/3
  • G83/2
  • G83/3