Server ohne Abschaltung überwachen

Unterbrechungsfreier Betrieb im Serverraum

Für die IT-Umgebung wird entweder ein eigener Serverraum oder aber die Dienstleistung eines externen Rechenzentrum-Betreibers genutzt. Dieser Serverraum muss leicht zugänglich sein und die Stromversorgung ausfallsicher abgesichert werden. Überwachte Stromverteiler sorgen durch aktive Messwerterfassung und allstromsensitive Fehlerstromüberwachung für eine Optimierung der Energienutzung und den Schutz vor ungewünschter Unterbrechung von Stromkreisen. Benutzerdefinierbare Schwellenwerte und lokale oder Remote-Alarme zeigen und warnen bei etwaigen Störungen und reduzieren die Gefahr der unerwünschten Abschaltung oder Überlastung von Stromkreisen. Die erfassten Daten der Fehlerstromüberwachung und zum Energieverbrauch stehen in Echtzeit zur Verfügung, sodass RZ-Manager fundierte Entscheidungen über nötige Instandhaltungsmaßnahmen, die Lastverteilung und richtige Dimensionierung von IT-Umgebungen treffen und die Gesamtbetriebskosten verringern können. Gemäß der Planungshilfe für ein betriebssicheres Rechenzentrum von BITKOM sollten in der Zuleitung zu den Racks ein oder mehrere Differenstrom-Überwachungssysteme RCMS eingesetzt werden, um eine kontinuierliche Überwachung ohne Abschaltung sicherzustellen. Alle Informationen, die das RCMS sammelt werden dann mittels Gateway an eine ständig besetzte Stelle, z.B. die Leitzentrale, weitergeleitet. Alternativ gibt es auch PDU's mit integrierter Bender-Intelligenz z.B. von Bachmann.

Produktübersicht Differenzstrom
Produktübersicht Messüberwachung-PQ
Broschüre Rechenzentrum
Flyer Power Quality
Fachbeitrag Permanente Anlagen- und Betriebsmittelüberwachung
Fachbeitrag Differenzstrommessung für IT Rechenzentren
DGUV Vorschrift 3

Empfehlenswerte Einrichtungen zur permanenten Überwachung:

Empfehlenswerte Systeme zur Differenzstrom-Überwachung:

Empfehlenswerte Einrichtungen zur Messstromwandlung:

Empfehlenswerte Gateways:

Auswertung und Reporting:

  • DIN VDE 0100-731
  • ETSI EN 301605