Parken und gleichzeitig tanken – mehr Dynamik für E-Mobilität

Ein Parkdeck auf zwei Ebenen, das gleichzeitig als große Solartankstelle mit 32 Zapfsäulen für Elektroautos fungiert, entstand Ende 2017 in der Euskirchener Innenstadt. Bauherrin des Parkhauses ist die Euskirchener Baugesellschaft mbH (Eugebau).

In einem ersten Schritt erhielten 17 Stellplätze einen Decken-E-Ladepunkt. Die Leitungsführung für die übrigen Stellplätze im Untergeschoss wurde mittels eines Leerrohrsystems bereits vorgesehen. 12 weitere Außenstellplätze auf dem Grundstück vor dem Gebäude sind ebenfalls mit E-Ladepunkten ausgestattet. Die insgesamt sechs E-Ladesäulen Typ LS4 der schwedischen Firma GARO AB mit je zwei Ladepunkten, die mittels LED-Bändern auf sich aufmerksam machen, stellen das futuristische Hauptmerkmal dieses Leuchtturmprojektes dar. Die stabilen Alusäulen im Außenbereich haben eine Ladeleistung von bis zu 2 x 22 kW. Mit diesem Parkhaus entstand nicht nur eine der größten Solartankstellen für Elektrofahrzeuge in Nordrhein-Westfalen. Auch bundesweit soll dieses Bauprojekt eine innovativ führende Rolle einnehmen, so die Bauherren.