Stellungnahme zur Ukraine

|   General news

Seit über zwei Wochen hinterlässt der Krieg in der Ukraine weltweit Fassungslosigkeit und Entsetzen.

Seit über zwei Wochen hinterlässt der Krieg in der Ukraine weltweit Fassungslosigkeit und Entsetzen. Die täglichen Nachrichten über neue Angriffe und Zerstörungen erschüttern uns zutiefst. In unserem Unternehmen stehen die Menschen im Mittelpunkt und ein wertschätzender und friedvoller Umgang ist eine entscheidende Säule unserer Unternehmenskultur. Krieg, Rassismus und Ausgrenzungen verurteilen wir aufs Schärfste.

In den Sanktionen der Europäischen Union sehen wir ein wichtiges Zeichen und haben die dynamische Entwicklung im Blick. Die Bender Group hat die Geschäfte mit dem russischen Markt eingestellt.

Bislang besteht bei uns kein aus dem Konflikt resultierendes Risiko, das die Lieferketten für unsere Produkte beeinträchtigen würde. Wir haben weder Lieferanten noch eigene Produktionsstätten in der Ukraine. Für unsere Kunden werden wir unser Möglichstes tun, um jegliche Beeinträchtigung unserer Lieferfähigkeit zu vermeiden.

Zur Unterstützung der Bevölkerung der Ukraine haben wir uns dazu entschlossen, Hilfsorganisationen zu unterstützen und sondieren gerade weitere Möglichkeiten zur Hilfe. Eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft ist auch bei unseren Angestellten zu spüren. Eine Vielzahl der Bender MitarbeiterInnen beteiligt sich an lokalen Spendenaktionen und bei Hilfstransporten in die Region.

Schlussendlich hoffen wir auf eine schnelle Einstellung der Kampfhandlungen und eine Rückkehr zur Diplomatie und zum Frieden.

 

Grünberg, der 14.03.2022

Geschäftsführung der Bender GmbH & Co. KG

Zurück
Seit über zwei Wochen hinterlässt der Krieg in der Ukraine weltweit Fassungslosigkeit und Entsetzen.