Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt

|   Press releases

Tarek Al-Wazir besuchte am 03. August 2017 im Rahmen seiner Sommertour „Mobilität“ die Bender GmbH & Co. KG in Grünberg.

Was kann einen Minister mehr beeindrucken, als ein Unternehmen, das alle vier Bereiche seines Ministeriums perfekt miteinander verbindet? Tarek Al-Wazir ist in Hessen für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung zuständig und besuchte am 03. August 2017 im Rahmen seiner Sommertour „Mobilität“ die Bender GmbH & Co. KG in Grünberg.

Von den innovativen Mobilitätslösungen des mittelständischen Familienunternehmens Bender war der Wirtschaftsminister beeindruckt. Begrüßt wurde der Gast aus Wiesbaden von Sabine Bender-Suhr (Familiengesellschafterin und Geschäftsführerin) sowie dem Hauptgeschäftsführer Markus Schyboll und dem Technischen Geschäftsführer Winfried Möll.

Markus Schyboll stellte das Unternehmen vor und präsentierte die strategische Ausrichtung im Bereich der Elektromobilität. „Der effiziente und sinnvolle Ausbau zur Nutzung der Elektromobilität in Mittelhessen liegt uns besonders am Herzen“, betonte der Hauptgeschäftsführer beim Ausblick auf die vielen Gestaltungsmöglichkeiten von Bender gerade in der E-Mobility.

Winfried Möll erläuterte das Konzept „1000 Ladesäulen für Mittelhessen“, welches im Rahmen des Förderprojektes „Definition und Pilotierung eines kostengünstigen Aufbaus eines flächendeckenden Ladesäulennetzes in Mittelhessen“ von Bender als projektverantwortlichem Unternehmen erarbeitet wurde. „Unser Ziel ist die kostengünstige und flächendeckende Bereitstellung von Ladesäulen sowie die Akzeptanzsteigerung für die Elektromobilität in der Bevölkerung“, begründete Technik-Chef Winfried Möll das beispiellose Engagement und ergänzte: „Dabei standen zu Beginn die Analyse zum Ladeverhalten und die Ermittlung geeigneter Standorte für Ladesäulen im mittelhessischen Raum im Mittelpunkt.“ Parallel dazu entwickelte Bender verschiedene Ladesäulenkonzepte, die auf einem Baukastensystem basieren. Das Projekt soll ab Sommer 2017 umgesetzt werden. „Ich freue mich, dass mein Ministerium durch eine Beteiligung in Höhe von rund 125.000 Euro ein mittelhessisches Familienunternehmen bei der Umsetzung seines ehrgeizigen Zieles von 1000 Ladesäulen für Mittelhessen unterstützen kann“, sagte Minister Al-Wazir. „Dieses Engagement der Firma ist vorbildlich und verdient die Förderung der Landesregierung.“

Aber nicht nur bei der Infrastruktur bietet das im Bereich der elektrischen Sicherheit tätige Unternehmen Lösungen an. Auch im Elektro- und Hybridfahrzeug selbst entwickelt und vertreibt Bender Überwachungsgeräte, die gerade im Hochvolt-Bereich des Fahrzeuges Menschen vor den Gefahren des elektrischen Stroms schützen. Der Einsatz dieser Geräte, deren Anfang in der Formel 1 liegt, erfolgt mittlerweile deutschlandweit. So setzt die Deutsche Post AG in ihren Elektrofahrzeugen der Marke Streetscooter bereits die Bender Technik ein.

Die anspruchsvollen Messaufgaben in der Elektromobilität sind Bender seit Jahrzehnten aus der Bahntechnik bekannt. Hier liefert das Unternehmen Überwachungslösungen, besonders für die sicherheitsrelevanten Elemente der Infrastruktur und für das so genannte rollende Material, also für Züge und Waggons.

Auch in einem weiteren Bereich der Verkehrstechnik, dem Flughafen, finden Bender Lösungen ihren Einsatz. So überwachen Bender Geräte und Systeme bei der Fraport in Frankfurt die Gepäckförderanlagen. Am Flughafen München sorgen im neuen Satelliten-Terminal sowie bei der Bodenstromversorgung der Flugzeuge Bender Komponenten für elektrische Sicherheit und einen störungsfreien Betrieb.

Bei einem Rundgang durch die hochmoderne Fertigung präsentierte sich Bender als ein innovatives und international ausgerichtetes Unternehmen, das für die Anforderungen in Bezug auf elektrische Sicherheit in Zukunft optimal aufgestellt ist.

Zurück
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt
Hoher Besuch in Grünberg: Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir von Bender GmbH & Co. KG beeindruckt