Für zukunftssichere Krankenhäuser

|   General news

Wie sieht das Krankenhaus der Zukunft aus in Zeiten von Erderwärmung und Pandemie? Mit dieser Frage hat sich der weltgrößte Fachverband von Krankenhaustechnikern und Ingenieuren auf seinem 26. Kongress in Italien beschäftigt.

Bender auf dem weltgrößten Krankenhaustechniker-Kongress in Italien

Wie sieht das Krankenhaus der Zukunft aus und wo liegen die Herausforderungen in Zeiten von Erderwärmung und Pandemie? Mit diesen Fragen hat sich der weltgrößte Fachverband von Krankenhaustechnikern und Ingenieuren, die International Federation of Healthcare Engineering (IFHE), auf ihrem 26. Kongress in Italien beschäftigt. Coronabedingt fand der Kongress ausschließlich online statt. Durchgeführt wurde er unter der Leitung von IFHE-Präsidentin Daniela Pedrini und des italienischen Verbandes SIAIS.

Die Firma Bender aus Grünberg in Hessen als einer der Hauptsponsoren des Kongresses ist stolz drauf, dass sie sich als innovativer Hersteller von modernster Krankenhaustechnik präsentieren konnte. So hat Danilo Martinucci von Bender Italia den 1.200 Teilnehmern aus 54 Ländern in einem Fachvortrag das Konzept und die Geräte der ATICS®-Reihe von Bender vorgestellt, die ein unterbrechungsfreies Umschalten von zwei unabhängigen Stromkreisen ermöglichen und so die Stromversorgung in allen relevanten Bereichen eines Krankenhauses sicherstellen. Außerdem wurde Matthias Schwabe, Bereichsleiter CIR von Bender und Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Krankenhaustechnik e.V. (WGKT), erneut in den Vorstand der IFHE gewählt.

Erstmals seit ihrem Bestehen hat die IFHE einen Preis für energieeffiziente Krankenhäuser ausgeschrieben. Belohnt werden die Krankenhäuser, die es schaffen, ihren Energieverbrauch um mindestens 5 Prozent zu reduzieren (im Vergleich zum Jahr 2019). Die Gewinner sollen beim kommenden IFHE-Kongress bekannt gegeben werden. Dieser findet vom 17.-21. September 2022 in Toronto, Kanada statt.

Zurück