Eine E-Tankstelle mitten in Köln

|   General news

2019 wurden in einem Hotel in Köln zwei Ladesäulen von ebee in eichrechtskonformer Ausführung in Betrieb genommen. Inzwischen sind es noch mehr.

Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands. Hier wohnen fast 1,1 Mio Einwohner. Die Straßen der Innenstadt sind eng, alles ist dicht bebaut, freie Parkplätze gibt es kaum und Ladesäulen oder Wallboxen für das neue Elektroauto sind rar, obwohl Deutschland sehr viel Energie in den Ausbau seiner Ladeinfrastruktur steckt.

Das Stadthotel am Römerturm liegt im Zentrum Kölns. Das katholische Kolpingwerk, dem das Hotel gehört, wollte hier ein wenig Abhilfe schaffen. Mitte 2019 hat das Hotel zwei 22-kW-Ladesäulen des zur Bender Group gehörenden Herstellers ebee smart technologies in Betrieb genommen. Es waren die ersten in der neu vorgeschriebenen eichrechtskonformen Ausführung. Auf diese Weise ist eine genaue und transparente Abrechnung zwischen Leistungserbringer und Leistungsempfänger möglich. Hotelpächter Andreas Wörner wollte mit der Installation der Wallboxen nicht nur seine klassische Hotelkundschaft erreichen: „Die beiden Ladesäulen sind die perfekte Ergänzung für unser Parkplatzangebot, mit dem wir nicht nur Hotelgäste ansprechen wollen, sondern auch externe E-Mobilisten, die eine günstig gelegene Ökostrom-Ladesäule mitten in der Kölner Innenstadt suchen.“

Zuverlässig und sicher im Dauerbetrieb

Realisiert wurde das Miniprojekt damals von der Firma E-Mobility Ladekonzepte GmbH aus Speyer (Info am Ende der Meldung). Herzstück der Ladesäulen ist dabei der Laderegler CC612 von Bender. Nach nunmehr 20 Monaten Dauerbetrieb lässt sich festhalten: Die Betreiber haben sehr gute Erfahrungen mit den Ladesäulen von ebee gemacht. Seit Inbetriebnahme laufen die Anlagen stabil und ohne einen einzigen Ausfall. In den ersten zwölf Monaten wurden ca. 3.600 kWh pro Ladepunkt geladen.

Wie vom Hotelpächter erhofft werden die Ladepunkte tatsächlich nicht nur von Hotelgästen genutzt, sondern auch von Menschen, die in der Stadt einkaufen gehen oder in der Nähe arbeiten. Ein großes Plus ist dabei der Standort mitten in der Stadt und der weiter günstige Strompreis von 39 Cent/kWh.

Noch mehr Ladepunkte

Inzwischen ist man im Stadthotel am Römerturm aber noch einen großen Schritt weiter gegangen. Bereits beim Aufbau der ersten beiden Ladesäulen wurde eine mögliche Erweiterung geplant. Und so gibt es inzwischen nicht mehr nur zwei, sondern neun Ladepunkte. Alle können bis zu 22 kW laden. Und auch hier kommt die bewährte Bender-Technik zum Einsatz. Hinzu gekommen ist ein dynamisches Lastmanagement. Es sorgt dafür, dass die zur Verfügung stehende Energie smart und effizient verteilt wird, sodass jeder Nutzer gleichberechtigt laden kann und das Netz nicht zusammenbricht. In Summe stehen maximal 100 A zur Verfügung. Eine Leistungsbegrenzung greift erst beim Laden von mehr als vier Fahrzeugen mit über 20 A pro Phase. Wobei sich der Betreiber sicher ist, dass ein Eingreifen des Lastmanagements durch das gemischte Nutzerverhalten wie Parken während des Einkaufens, Laden durch Hotelgäste, Laden am Arbeitsplatz oder auch Laden von Durchreisenden nur sehr selten von den Nutzern festgestellt werden sollte. Denn selbst bei der Nutzung aller neun Ladepunkte stehen pro Fahrzeug immer noch dauerhaft 10 kW Verfügung.

Fazit

Nach knapp zwei Jahren Betrieb der Ladesäulen am Kölner Stadthotel am Römerturm lässt sich eines klar sagen: Der Hotel-Betreiber ist zufrieden, der Ladepunkt-Betreiber ebenfalls. Bis Ende März 2021 gab es ca. 1.500 Ladevorgänge, die abgegebene Energie aller Ladesäulen betrug ca. 14.000 kWh. Die zuverlässige und sichere Ladetechnik von ebee smart technologies hat sich also bestens bewährt und alle Erwartungen erfüllt.

Über E-Mobility Ladekonzepte GmbH in Speyer

Als unabhängiger und langjähriger Berater konzipiert die E-Mobility Ladekonzepte GmbH individuelle Lademöglichkeiten und -infrastruktur, die genau auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Dabei wird für den Kunden ein individuelles Gesamtkonzept entwickelt, das von der ersten Idee über die Realisierbarkeit, Planung, Inbetriebnahme, Betrieb, Abrechnung bis hin zum Service und Wartung alles enthält.

Die E-Mobility Ladekonzepte GmbH setzt bei der Auswahl der Ladesäule/Wallbox auf die bewährte Technik von Bender, die einen Ladesäulen-Hersteller-übergreifenden Betrieb ermöglichen. Somit ist der Kunde nicht an einen speziellen Ladesäulen-Hersteller gebunden. Des Weiteren arbeitet die E-Mobility Ladekonzepte GmbH mit erfahrenen Elektrofachbetrieben in ganz Deutschland zusammen.

Informationen zu E-Mobility Ladekonzepte GmbH

Zurück
E-Tankstelle Köln