Monitor_2_17_de

16 | MONITOR | 2/2017 Die MULTIVAC Gruppe mit Hauptsitz im bayerischenWolfertschwenden, Deutschland, ist weltweit führender Hersteller von ganzheitlichen Verpackungslösungen für Lebensmittel aller Art, Lifescience- und Healthcare-Produkte sowie Konsum- und Industriegüter. Als multinationales Unternehmen mit mehr als 85 Standorten setzt die Firma als Global-Player Maßstäbe in Bezug auf Technologie, Effizienz und Zuverlässigkeit im Bereich der Verpackungslösungen und vertraut dabei auf elektri- sche Sicherheitstechnik von Bender. Rechenzentren mit allstromsensitiver Differenzstrom- technik von Bender. Ergänzend dazu wurde für die Testzentren im Laborbereich ein eigenes IT-Netz er- richtet. Überwachung der Ströme über eine ZEP-Brücke Zielvorgabe von MULTIVAC ist, keine vagabun- dierenden Ströme in der Anlage zu haben. Um dies für die neuen elektrischen Versorgungsnetze zu realisieren, beginnt die Überwachung in der Niederspannungshauptverteilung (NSHV) am zen- tralen Erdungspunkt (ZEP). Ein pulstromsensitiver Messstromwandler vom Typ W35 von Bender über- wacht die Ströme direkt an der ZEP-Brücke auf Bei Verpackungslösungen von MULITVAC steht der Schutz der Güter und damit die Bewahrung von deren Qualität an oberster Stelle. Dazu müssen auch in der eigenen Produktion die Ausfallsicherheit und die damit verbundene elektrische Sicherheit hun- dertprozentig gewährleistet sein und entsprechend überwacht werden. Der regionale Energieversorger Lechwerke AG versorgt MULTIVAC am Standort in Wolfertschwenden über neun Trafostationen. Die Spitzenlast betrug in 2016 ca. 2,7 MW. Seit 2010 erfolgt die Überwachung der elektrischen Ver- sorgung bei MULTIVAC für die Fertigungsstätten, Schu- lungsgebäude, robotergesteuerten Hochregallager und TECHNIK & E INSATZ Für jede Verpackung die perfekte Maschine

RkJQdWJsaXNoZXIy NDA2MTcz