E-Mobility_KfW-Foerderung_Header_2000x350px

Mit Bender-Ladereglern CC612 und CC613 zur förderfähigen Ladestation

Nachdem der Bund ab Juli 2020 im Rahmen seines Corona-Konjunkturpakets den Förderbetrag für den Kauf von Elektroautos und Plug-im-Hybride angehoben und den Ausbau privater Ladeinfrastruktur durch den Anspruch auf private Lademöglichkeiten gesetzlich verankert hat, kommt ab dem 24. November 2020 ein weiteres Förderprogramm hinzu. Damit bezuschusst die KfW den Kauf privater Ladepunkte sowie zusätzlich alles rund um deren Installation. Mit dem Ziel im privaten Bereich, sowohl den Umstieg auf Elektroautos zu fördern als auch ausreichende Ladeinfrastruktur zu schaffen.

Was muss eine Ladestation erfüllen, damit sie förderungswürdig ist?

Achten Sie bei dem Aufbau Ihrer Ladesäule/ Wallbox auf die richtige Auswahl des Ladereglers. Mit den Bender Charge Controllern, als Gehirn Ihrer Ladesäule/Wallbox, erfüllen Sie selbstverständlich die nachfolgenden Anforderungen:  

  • Ladeleistung von 11 kW
  • Ladebetriebsart 3 oder 4
  • 3-phasiger Anschluss
  • Sichere digitale, bidirektionale Schnittstelle mit standardisierten Kommunikationsprotokollen zur Anbindung an ein Energiemanagement-System
  • Begrenzung der Ladeleistung
  • Zeitliches Abstimmen/Verschieben des Ladevorgangs
  • Kabelgebundene oder kabellose Schnittstelle
  • Update-Fähigkeit zur Berücksichtigung von normativen oder technischen Änderungen/Entwicklungen
  • Reaktion auf Vorgaben für Netzanschlussleistungsmaximalwerte von berechtigten Stellen

Die Gesamtkosten der kompletten Ladestations-Elektronik (Klemmen, Schütz, Kabel, Controller,…) bleiben deutlich unter dem Betrag der Förderquote, wenn Sie als Hersteller einen Bender Laderegler als Steuerelektronik in Ihrer Ladestation einsetzen.

Worauf Hersteller jetzt achten sollten

Nicht nur für die Antragsteller ist es wichtig zu wissen, was eine Ladestation erfüllen muss, damit sie förderungswürdig ist.

Vor allem die Hersteller von Ladeinfrastruktur, müssen darauf achten, dass sie ihre Ladesäulen und Wallboxen so anbieten, dass sie förderfähig sind. Hier garantieren die Charge Controller CC612CC613 und CC613-Home-Varianten von Bender, dass die von der KfW gestellten Anforderungen selbstverständlich erfüllt werden.

Bender-Laderegler erfüllen die KfW-Förderkriterien

Eine Ladestation muss eine Ladeleistung von genau 11 kW oder größer aufweisen.
Die Ladeleistung des Ladereglers kann werksseitig genau auf 11 kW (oder größer) eingestellt werden.

Der für den Ladevorgang erforderliche Strom muss zu 100 % aus erneuerbaren Energien stammen.
Der Laderegler ist in der Lage mit einem Energiemanagement-System zu kommunizieren, damit ist es möglich die Ladestation z. B. direkt aus einer PV-Anlage zu speisen.

Gefördert werden stationäre Ladestationen gemäß der Ladebetriebsart 3 und 4.
Der Laderegler wurde nach der Norm IEC 61851-1 für die Ladebetriebsart 3 entwickelt.

Die Ladestation muss, sofern technisch möglich, dreiphasig an die Stromversorgung angeschlossen werden.
Der Laderegler eignet sich für den ein- und dreiphasigen Betrieb der Ladestation.

Sichere digitale, bidirektionale Schnittstelle mit standardisierten Kommunikationsprotokollen zur Anbindung an ein Energiemanagement-System.
Der Controller kann über verschiedene standardisierte Protokolle mit Energiemanagement-Systemen kommunizieren. Hierzu zählen u. a. EEBUS, OCPP 1.5/1.6, Modbus TCP oder SMA SEMP.

Begrenzung der Ladeleistung bzw. des Ladestroms.
Der Ladestrom kann dynamisch in 1 A-Schritten von 6 A bis 16 A über ein Energiemanagement-System gesteuert werden. Hierüber lässt sich der Ladevorgang auch pausieren.

Zeitliches Abstimmen/Verschieben des Ladevorgangs.
Ein zeitliches Abstimmen der Ladezeiten inklusive des max. Ladestroms ist durch das integrierte dynamische Lastmanagement im Laderegler realisiert. Des Weiteren lässt sich der Ladevorgang durch eine übergeordnetes Energiemanagement-System planen und steuern.

Kommunikationsschnittstelle entweder kabelgebunden oder kabellos.
Der Laderegler verfügt über eine integrierte Ethernet-Schnittstelle und kann via USB um eine WiFi-Schnittstelle erweitert werden. Des Weiteren ist eine Anbindung an das Mobilfunknetznetz über das integrierte 4G-Modem möglich.

Gewährleistung von sicheren Software-Updates zur Berücksichtigung zukünftiger technischer Entwicklungen (z. B. Einbindung eines Smart Meter Gateways).
Für den Laderegler stehen regelmäßige Software-Updates zur Verfügung, die neben Sicherheits- auch Funktionsupdates beinhalten. So lassen sich Änderungen in Normen oder neue technische Entwicklungen sehr einfach berücksichtigen. Über die Kommunikationsschnittstellen ist eine funktionsfähige und updatefähige Anbindung eines Smart Meter Gateways an den Laderegler sichergestellt. Der Laderegler bietet folgende Updatekanäle: OCPP-Backend, Webserver, USB-Stick.

Die Ladestation muss auf Vorgaben und Fahrpläne des Energiemanagement-Systems für Netzanschlussleistungsmaximalwerte von berechtigten Stellen reagieren können.
Dieses Kriterium wird durch die Updatefähigkeit des Ladereglers erfüllt. 

Mit den Charge Controllern der Typen CC612CC613 und CC613-Home-Varianten sind demnach alle Anforderungen für den einfachen und erfolgreichen Aufbau einer förderfähigen Ladestation im privaten Bereich gegeben und mit nur einem Gerät die Förderfähigkeit Ihrer Ladesäule/Wallbox voll umfänglich erfüllt. Darüber hinaus ermöglicht der Ladecontroller den einfachen Aufbau eines kompakten und platzsparenden Ladepunktes.

Eigenschaften der Bender-Laderegler CC612 und CC613 auf einen Blick

  • Dynamisches Lastmanagement (DLM):

     

    • Integriert (keine externe Steuerung notwendig)
    • Extern (über ein Energiemanagement-System)

     

  • Regelmäßige Software-Updates
  • Schnittstellen:

     

    • Ethernet
    • WiFi (via USB-WiFi-Adapter)/4G-Modem
    • RFID-Kartenleser
    • USB (2x USB Host & 1x USB Config)
    • RS 485

     

  • Integrierte und patentierte Gleichfehlerstromerkennung (> 6 mA) gem. IEC 62955
  • Powerline Communication (PLC) gem. ISO 15118
  • Zahlreiche integrierte Sicherheitsfeatures
  • Kommunikationsprotokolle:

     

    • Modbus TCP/Modbus RTU
    • EEBUS
    • OCPP 1.5/1.6
    • SMA SEMP

     

  • Master/Slave-Funktion für den Aufbau von zwei Ladestationen

Für mehr Informationen zu unseren eMobility-Lösungen klicken Sie hier

 

Gerne beraten wir Sie

Downloads

TypNameGrößeSpracheZeitstempelD-/B-Nummer
Datenblätter CC613 490.2 KB DE24.09.2021 05:30:04D00381
Flyer CC613 - Die nächste Generation des smarten Ladecontrollers 192.6 KB DE07.09.2021 09:02:06D00381
Ausschreibungstexte Laderegler CC613 116.8 KB DE16.06.2020 12:44:12D00381
Flyer Funktionsübersicht für Hersteller: Die nächste Generation des smarten Ladecontrollers 198.9 KB DE22.10.2021 08:07:20
Flyer Bender Laderegler sprechen EEBUS 364.3 KB DE02.02.2021 15:46:01
Fachartikel Fachbeitrag: CC613 - Sicherer Laden mit der neuen Generation 796.5 KB DE05.06.2020 05:52:05
Fachartikel Fachbeitrag: Laden von Elektrofahrzeugen 1.0 MB DE13.05.2019 10:29:21
Fachartikel Fachbeitrag: Integration von Überwachungsgeräten zur Gleichfehlerstromerkennung 426.6 KB DE13.05.2019 10:29:21
Flyer Funktionsübersicht für die Immobilienwirtschaft: Die nächste Generation des smarten Ladecontrollers 198.4 KB DE22.10.2021 08:07:22
Flyer Funktionsübersicht für Home-User: Die nächste Generation des smarten Ladecontrollers 166.4 KB DE22.10.2021 08:07:21

Produkte

Laderegler

CC613 Laderegler
CC613 Laderegler

Die nächste Generation des smarten Ladecontrollers

Details
CC613 Laderegler – Home Varianten
CC613 Laderegler – Home Varianten

Laderegler für Wallboxen

Details
Laderegler CC612
CC612 Laderegler

Elektrofahrzeuge intelligent und sicher laden

Details

Seminare

CC613 Homeuser
13.07.2021
On-Demand-Expertentalk: Zuhause laden - Kernfunktionen des Ladereglers CC613 (englisch)

In diesem aufgezeichneten Expertentalk geht es um unsere neuen Laderegler-Varianten für das Laden zu Hause. Welche Funktionen sind für Home-Wallboxen…

Isolationsüberwachung Fahrzeug
13.07.2021
On-Demand-Expertentalk: Isolationsüberwachung im Fahrzeug (englisch)

Wie und womit schütze ich mich in einem Elektrofahrzeug vor einem elektrischen Schlag? Diese Frage stellt sich jedem, der ein Elektroauto fährt. In…

Infrastruktur Sensorik
13.07.2021
On-Demand-Expertentalk: Infrastruktur Sensorik (englisch)

Welche Auswirkungen haben DC-Fehlerströme auf die vorgelagerte Elektroinstallation? In diesem aufgezeichneten Expertentalk zur Infrastruktur Sensorik…

Dynamisches Lastenmanagement
13.07.2021
On-Demand-Expertentalk: Dynamisches Lastenmanagement/DLM (englisch)

Laden zu Stoßzeiten - wie kann eine gute Lastenverteilung sicher gestellt werden? Können mehrere Ladestationen intelligent miteinander gekoppelt…

Kernfunktion des Ladereglers
13.07.2021
On-Demand-Expertentalk: Kernfunktionen des Ladereglers CC613 (englisch)

In diesem aufgezeichneten Expertentalk werden die Kernfunktionen des Ladereglers CC613 vorgestellt und den Fragen nachgegangen, wie sichergestellt…

Isolationsüberwachung im Fahrzeug
10.05.2021
On-Demand Web-Seminar: Isolationsüberwachung im Fahrzeug

Wie und womit schütze ich mich in einem Elektrofahrzeug vor einem elektrischen Schlag? Diese Frage stellt sich jedem, der ein Elektroauto fährt. In…

Infrastruktur Sensorik
10.05.2021
On-Demand Web-Seminar: Infrastruktur Sensorik

Welche Auswirkungen haben DC-Fehlerströme auf die vorgelagerte Elektroinstallation? In diesem aufgezeichneten Web-Seminar zur Infrastruktur Sensorik…

Kernfunktionen des Ladereglers CC613
10.05.2021
On-Demand-Web-Seminar: Kernfunktionen des Ladereglers CC613

In diesem aufgezeichneten Web-Seminar werden die Kernfunktionen des Ladereglers CC613 vorgestellt und den Fragen nachgegangen, wie sichergestellt…

Dynamisches Lastenmanagement (DLM)
10.05.2021
On-Demand-Web-Seminar: Dynamisches Lastenmanagement (DLM)

Laden zu Stoßzeiten - wie kann eine gute Lastenverteilung sicher gestellt werden? Können mehrere Ladestationen intelligent miteinander gekoppelt…